Siehe Fotos (5)

Das Weinbaugebiet Sainte-Baume, ein heiliges Terroir

Sportaktivitäten, Urlaubsrouten Um Aubagne
  • Ein einzigartiger und magischer Primärwald, ein Massiv, das die umliegenden Täler beherrscht, ein beeindruckender Gipfel mit einer Höhe von 1041 m - die Sainte-Baume setzt ihre Krönung durch wie keine andere.

  • Die Luft ist frisch und das Panorama atemberaubend. In den Kalksteinfalten verbirgt sich ein farbenfrohes Weinanbaugebiet. Die Grotte Sainte-Marie Madeleine, die wie ein tausendjähriges Kloster auf einer Klippe thront, wacht über das Tal, aus dem sie von den Engeln der umliegenden Weinkellereien versorgt wird.
    Unter dem Zeichen des göttlichen Schutzes steht hier vielleicht die Magie, die bei der Verwandlung von Trauben in Wein vorherrscht...
    Die Domaine du Rosier ist das einzige Weingut...
    Die Luft ist frisch und das Panorama atemberaubend. In den Kalksteinfalten verbirgt sich ein farbenfrohes Weinanbaugebiet. Die Grotte Sainte-Marie Madeleine, die wie ein tausendjähriges Kloster auf einer Klippe thront, wacht über das Tal, aus dem sie von den Engeln der umliegenden Weinkellereien versorgt wird.
    Unter dem Zeichen des göttlichen Schutzes steht hier vielleicht die Magie, die bei der Verwandlung von Trauben in Wein vorherrscht...
    Die Domaine du Rosier ist das einzige Weingut in Aubagne: eine provenzalische Landschaft, die nur 500 m vom historischen Stadtkern entfernt liegt. Es erstreckt seine Weinberge und Olivenbäume über eine Fläche von 4 ha mit einem 360°-Blick auf die Massive des Garlaban, Sainte Baume, Carpiagne und das Huveaune-Tal.

    Wenn Sie das Anwesen verlassen, biegen Sie rechts in den Chemin de Fenestrelle ein. An der nächsten Kreuzung biegen Sie links in Richtung Stadtzentrum ab und an der Ampel rechts in die Avenue des soeurs Gastine. Wenn Sie vor dem Stadion ankommen, biegen Sie rechts in die Avenue des Goums ab, in Richtung Touristeninformation. Am Kreisverkehr biegen Sie links ab Cours Maréchal Foch. Fahren Sie weiter auf dem Cours Voltaire und dann auf der Avenue Roger Salengro.
    Fahren Sie immer geradeaus in Richtung Aix. Am großen Kreisverkehr nehmen Sie die zweite Ausfahrt rechts, aber Vorsicht: Biegen Sie dann links ab in Richtung Lascours auf der RD44E, Chemin de longue lance. Nach 1k5 biegen Sie links ab in Richtung Lascours. (Chemin de Lascours D44E).
    Lascours liegt auf dem Vorgebirge des Garlaban, einer charakteristischen Landschaft der provenzalischen Landschaft mit ihren Restanques aus Weinbergen, Obstgärten und Olivenbäumen, die von einer Myriade von Mas (Bauernhäusern) geschmückt werden.
    Im Dorf fahren Sie weiter auf der D44E bis nach Roquevaire. Wenn Sie in Roquevaire ankommen, fahren Sie durch den Tunnel der alten Eisenbahnlinie und biegen Sie links in die Rue du Pont de Garnière ab.
    Dann biegen Sie an der Kreuzung rechts auf den Bd Piot und vor dem Rathaus links auf die D96 in Richtung La Destrousse ab.
    Im Stadtzentrum von La Destrousse angekommen, biegen Sie links auf die D7 in Richtung Peypin ab. Im Zentrum von Peypin biegen Sie rechts auf die D46 in Richtung La Bouilladisse ab. Wenn Sie den Ort La Valdonne erreichen, biegen Sie rechts ab, auf die D908 und dann rechts auf den Chemin départemental 8.
    Auf der linken Seite befindet sich das Anwesen Roque Forcade.
    Das Château de la Roque Forcade in Peypin, zwischen Aix en Provence und Marseille, ist ein Juwel im Herzen der Provence. Seit seiner Gründung durch den italienischen General Doria vor 500 Jahren hat dieser einzigartige Ort die Seele seines landwirtschaftlichen Anwesens bewahrt. Zwischen Weinbergen, Bienenstöcken und Olivenbäumen beherbergt seine schöne Bastide heute alle Arten von Veranstaltungen, von Hochzeiten über Seminare bis hin zu erstaunlichen Geburtstagen und raffinierten Hauptversammlungen.

    Wenn Sie das Landgut verlassen, biegen Sie links ab und fahren auf der D8 in Richtung La Destrousse. In La Destrousse nehmen Sie am großen Kreisverkehr die zweite Ausfahrt auf die D45E (genannt Chemin de Trets) in Richtung Les Roquettes, le Pigeonnier.
    Nach etwa 1k500 biegen Sie an der Kreuzung rechts auf die 45A in Richtung Auriol ab.
    Nach etwa 5k500 verlassen Sie die D45A links über den Chemin de La Michèle. Nach 100 Metern nehmen Sie den Zufahrtsweg zur Domaine de la Michèle.
    Im Herzen der Provence und angelehnt an die "Régagnas", wo sich die Gemeinden Auriol, Trets, La Bouilladisse und Saint Zacharie treffen, ist die Domaine "La Michelle" ein Paradies für Weinreben und Olivenbäume. Sie werden dort seit drei Generationen angebaut. Heute engagieren sich Nelly und Jean-François Margier mit Leidenschaft in ihrem Betrieb. Seit kurzem sind auch die Kapernbäume wieder da. Sie waren lange Zeit eine regionale Spezialität, wurden aber vor einem Jahrhundert aufgegeben. Nelly und Jean-François haben sie wieder angepflanzt.
    Wenn Sie das Landgut verlassen, biegen Sie rechts auf den Chemin de La Michelle ab. Dieser Weg stößt auf die D45, die Sie nach rechts nehmen. 200 Meter später biegen Sie links auf die D150 ab und überqueren den Fluss Huveaune.
    Auf der D560 angekommen, biegen Sie nach rechts in Richtung Auriol ab. 500 Meter weiter befindet sich die Weinkellerei Vignerons du Garlaban.

    Die 1924 gegründete Genossenschaftskellerei von Auriol wuchs bis in die 1970er Jahre stetig an.
    Mit dem Bau der Autobahn und der Urbanisierung der Gemeinde sowie dem Rückgang der Tafeltrauben begann die Produktion zu sinken. Ende der 1980er Jahre begannen daher die Verantwortlichen der Genossenschaften in Auriol und den Nachbargemeinden zu diskutieren, um durch einen Zusammenschluss in die Zukunft zu blicken. Die Genossenschaftskellereien von La Destrousse, Gemenos, Cuges-les-Pins und Saint-Zacharie schlossen sich also nach und nach der Genossenschaft von Auriol an. Dies war die Geburtsstunde der VIGNERONS DU GARLABAN, einem von Marcel Pagnol geliebten Felsen, der für alle unsere Genossenschaftsmitglieder sichtbar ist.

    Ab Mai 2019 wird ein Winzerpfad durch die Weinberge von Auriol und Saint-Zacharie führen.

    Wenn Sie den Parkplatz des Weinguts verlassen, biegen Sie links in Richtung Auriol ab und nehmen am nächsten Kreisverkehr die 4. Ausfahrt, die D45A in Richtung Plan d'Aups. Hier befindet sich die Boutique der Domaine de La Michèle.
    Fahren Sie leicht bergauf zum Gipfel des Massif de la Sainte Baume. Fahren Sie einige Kilometer und biegen Sie vor dem Übergang ins Departement Var am Ort La Coutronne rechts auf die D2 bis zu den Zähnen von Roque Forcade ab. Diese besondere Kalksteinformation hat der Domaine de Roque Forcade ihren Namen gegeben.
    Halten Sie auf dem Col de Roussargue oder dem Col de l'Espigoulier an, um die Aussicht auf das Becken von Aubagne und Marseille zu genießen.
    Fahren Sie die kurvenreiche Straße hinunter nach Gémenos.
    Durchqueren Sie das Dorf auf der Rue Saint Pons, biegen Sie rechts in den Cours Sudre ab, dann links in den Cours Pasteur und schließlich in den Bd des Alliés. Am Stoppschild, das auf die RD396 führt, biegen Sie links in Richtung Cuges-les-pins ab. Die RD396 trifft wieder auf die RD8. Biegen Sie links in Richtung Cuges-les-pins ab.

    Wenn Sie in Cuges angekommen sind, parken Sie im Zentrum und gehen Sie zu Fuß zur Kapelle Saint Antoine hinauf, um einen Blick auf die mit Weinreben bepflanzte Polje von Cuges zu erhaschen. Steigen Sie wieder in das Auto und gehen Sie den Weg zurück. Wenn Sie Cuges verlassen, machen Sie einen Halt bei der Domaine de la Lune.
    Cuges-les-pins ist mit einer Länge von 5 km und einer Breite von 1,5 km der größte Polje Frankreichs. Er ist eine riesige Karstsenke mit flachem Boden. Das gesamte Niederschlagswasser, das in der Senke von Cuges gesammelt wird, wird zu den Verlusten (Ponors oder Embuts) abgeleitet, die eine unterirdische Ableitung ermöglichen.
    Am Col de l'Ange angekommen, biegen Sie links auf die D1 in Richtung Roquefort la Bédoule ab. An der nächsten Kreuzung 300 m weiter biegen Sie rechts ab, immer noch auf der D1. Diese Straße schlängelt sich durch die Garrigue und den Wald und bevor Sie Roquefort erreichen, liegt zu Ihrer Linken eine Weinebene vor Ihnen. Hier befindet sich der Weinberg des Château Barbanau. Dieses Weingut hat auch ein Anwesen im Weinbaugebiet der AOC Cassis: Val Bruyère.

    Wenn Sie das Weingut verlassen, biegen Sie links auf die D1 in Richtung Autobahn ab. 50 Meter vor der Autobahn befindet sich die Genossenschaftskellerei Vignerons de Roquefort La Bédoule.
    Zugänglich für Behinderte
  • Gesprochene Sprachen
    • Englisch
Service
  • Aktivitäten
    • Tisch und Wein
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • Das ganze Jahr über 2022
    Geöffnet Jeden Tag
  • Das ganze Jahr über 2023
    Geöffnet Jeden Tag